02.07.2019

LEADING CITIES INVEST GOES GREEN

Einsparung von 646 Tonnen CO2 p.a. durch Umstellung der Energieversorgung - Anreize für die Mieter, sich dem Rahmenvertrag kostengünstig anzuschließen

Frankfurt (02.07.2019) – Der LEADING CITIES INVEST “goes green”. Der Offene Immobilienfonds der Frankfurter KanAm Grund Group hat die Energieversorgung seiner Gebäude in einem Rahmenvertrag neu gebündelt und kann seinen Allgemeinstrom- und Erdgasbedarf nun CO2-neutral decken. Damit werden in einem ersten Schritt bereits 646 Tonnen CO2 pro Jahr und zugleich Kosten eingespart. Um die Nachhaltigkeitsausrichtung im LEADING CITIES INVEST weiter voranzutreiben, wird die KanAm Grund Group in einem nächsten Schritt auf die Mieter der Gebäude zugehen, um auch bei ihnen eine Umstellung der bestehenden Energieversorgung unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten zu erreichen. Dabei erhalten die Mieter die Möglichkeit von den günstigen Konditionen des durch die KanAm Grund Group verhandelten großvolumigen Rahmenvertrags zu profitieren und gleichzeitig ebenfalls einen Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Unternehmensziele der KanAm Grund Group. Deshalb stellte das international agierende Immobilienunternehmen nun bei seinem Publikumsfonds die Versorgung der Gebäude mit Allgemeinstrom und Erdgas in Deutschland und Belgien in einem Rahmenvertrag mit Energieversorgern um, die auf CO2-Neutraliät bei ihrer Energieproduktion achten. Durch die Umstellung will die KanAm Grund Group die Nachfrage nach solchen in Öko-Stromanlagen produzierten Angeboten erhöhen, um ihren Anteil an der Energiewende zu forcieren.

Über die KanAm Grund Group
Die KanAm Grund Group, im Oktober 2000 gegründet, hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 32 Milliarden US-Dollar bewegt. Das inhabergeführte Unternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA.

Unter dem Dach der KanAm Grund Group ist das Unternehmen strategisch auf die Erfordernisse der Zukunft ausgerichtet und in drei Geschäftsbereiche neu geordnet worden: KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft (Offene Immobilienfonds), KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (Immobilien-Spezialfonds) und die neue KanAm Grund REAM (internationales Investment & Asset Management Advisory). Das Ziel der strategischen Neuausrichtung ist die Fortentwicklung der KanAm Grund Group von einem deutschen Immobilien-Fondshaus zu einem internationalen Immobilienunternehmen, das - unabhängig von dem jeweiligen Investitionsvehikel - Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen deutschen Privatanlegern, institutionellen Anlegern und internationalen Investoren bietet.


Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.