09.01.2020

LEADING CITIES INVEST erwirbt in Helsinki zwei voll vermietete Büro-Neubauten

  • Beide Gebäude werden nach dem BREEAM Umweltzeichen Excellent zertifiziert
  • Offener Immobilienfonds bereits mit 30 Immobilien an 22 Standorten in 9 Ländern investiert

Der LEADING CITIES INVEST ist jetzt auch im finnischen Helsinki präsent. Der Offene Immobilienfonds der KanAm Grund Group erwarb kurz vor Weihnachten im Stadtteil Konepaja zwei der Fredriksberg-Büroprojekte. Für einen Teil der Fläche sind bereits lang laufende Mietverträge abgeschlossen, darunter mit der Stadt Helsinki und Vattenfall Oy, dem finnischen Tochterunternehmen der schwedischen Staatsenergiegesellschaft. Das Objekt wird bei Fertigstellung im ersten Halbjahr vollvermietet in den Fonds eingehen, da der Verkäufer eine zweijährige Mietgarantie für leerstehende Flächen gegeben hat. Das Projekt soll nach dem internationalen BREEAM-System mit dem Umweltzeichen Excellent zertifiziert werden. Die Lage des Gebiets fördert die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und des Pendelverkehrs, einschließlich gemeinsamer Einrichtungen und Dienste, die eine nachhaltige Entwicklung unterstützen. Mit inzwischen 30 Immobilien im Bestand ist der LEADING CITIES INVEST an 22 Standorten in neun Ländern – in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien,  der Schweiz, Polen, Spanien, Irland und Finnland – investiert.  Die Zielrendite von 3 Prozent im Jahr ist mit 3,4 Prozent zum 31.12.2019 deutlich übertroffen worden.

Helsinki ist laut dem C-Score Modell eine Leading City International in Westeuropa. Sie erreicht im aktuellen Scoring 2019 insgesamt 4,4 Scoringpunkte von möglichen 9 Scoringpunkten für den Bereich Büroimmobilien, was der Note „Gut“ entspricht. Helsinki ist im Themenfeld „Struktur“ mit 1,5 von 3 Scoringpunkten bewertet. Kennzeichnend für die Bewertung sind vor allem der sehr stabile Rechtsrahmen, eine Bevölkerungsgröße von 1,6 Mio. Einwohnern in der Metropolregion sowie ein hohes prognostiziertes Bevölkerungswachstum in den kommenden Jahren.

Im Themenfeld „Standortqualität“ erzielt Helsinki 2,1 von 3 möglichen Scoringpunkten. Helsinki ist Hauptstadt Finnlands und Sitz der Regierung. Die Stadt weist einen hohen Anteil internationaler Einzelhändler auf und punktet im Bereich Nachhaltigkeit unter anderem mit einem günstigen öffentlichen Nahverkehr und einer niedrigen Luftverschmutzung. Helsinki ist eine sehr innovative Stadt und bietet neben einer hohen Lebensqualität eine hohe Zahl an hochqualifizierten Arbeitnehmern. Im Themenfeld „Büro-Immobilienmarkt“ erreicht Helsinki im aktuellen C-Score 0,8 von 3 Scoringpunkten. Der Büroimmobilienmarkt zählt mit rund 9 Millionen Quadratmeter Bürofläche zu den größeren Immobilienmärkten in Europa. Die jährlich rollierende Netto-Absorption ist hoch und gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Leerstandsrate ist zwar überdurchschnittlich, aber mit sinkender Tendenz. Die Bautätigkeit der nächsten zwei Jahre ist mit rund 3 Prozent niedrig. Die Spitzenrendite ist im europäischen Vergleich vergleichsweise niedrig, weist aber derzeit einen ausreichend hohen Risikospread zur Staatsanleihe auf.

Beide Teilgebäude liegen im Teilmarkt Vallila zirka 2,5 Kilometer nördlich des Central Business Districts. Das Projekt befindet sich in der Nähe der Straßen Sturenkatu und Aleksis Kiven Katu und Teollisuuskatu. Vallila ist ein ehemaliges Industriegebiet, das in den vergangenen Jahren in einem umfassenden Transformationsprozess in eine der wichtigsten Büroteilmärkte Finnlands umfunktioniert wurde. Rund 25.000 Menschen arbeiten in dem Teilmarkt. Umgeben ist der Teilmarkt Vallila darüber hinaus noch von einer der am dichtesten besiedelten Wohngegenden Finnlands.

Das Immobilienportfolio des LEADING CITIES INVEST ist über die Nutzungsarten Büro, Industrie/Logistik, Einzelhandel/Gastronomie, Hotel und Freizeit sehr breit diversifiziert und zu 97,8 Prozent vermietet, was einer Vollvermietung entspricht. Zusammen mit der hohen Transaktionsdynamik liefert die hohe Vermietungsquote ein deutliches Indiz für die Ertragskraft des Fonds. Nach Umstellung der Energieversorgung unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten in 2019 konnte der LEADING CITIES INVEST bereits 1.821 Tonnen CO2 einsparen. Im aktuellen Immobilienfonds-Rating der Ratingagentur Scope wurde die hohe Qualität des LEADING CITIES INVEST zum dritten Mal in Folge mit der Note a+ AIF ausgezeichnet und das Asset Management Rating der KanAm Grund Group auf AA- AMR angehoben.


Drucken
Diese Website verwendet sog. Cookies für die Statistik-Zwecke sowie die Verbesserung und Personalisierung von Funktionen. Hierbei werden keine personengebundnen Daten gespeichert. Bei weiterer Nutzung der Website, gehen wir von Ihrer stillschweigenden Einwilligung zur Nutzung von Cookies aus. Weitere Informationen zu Cookies und auch in Bezug auf Ihr Widerspruchsrecht finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.