06.09.2022

LEADING CITIES INVEST überschreitet Fondsvolumen von 1 Milliarde Euro

  • Konstantes Wachstum bestätigt Fondskonzept, nachhaltig positive Wertentwicklung, Investitionskraft und Investorenvertrauen 
  • Standorte, Nutzungsarten sowie Nachhaltigkeitsstrategie spielen bedeutende Rolle bei Anlagepolitik

Der offene Immobilien-Publikumsfonds LEADING CITIES INVEST (ISIN: DE0006791825) der KanAm Grund Group hat mit einem Fondsvolumen von 1,004 Milliarden Euro1 die Eine-Milliarde-Euro-Marke überschritten. Der Fonds wurde am 15. Juli 2013 aufgelegt und hat seither eine Performance von kumuliert 29,0 Prozent bei einer geringen Volatilität von 0,8 Prozent erzielt.¹ Die Einjahres-Performance bis zum 31.08.2022 beträgt 2,2 Prozent p.a.² Seit August dieses Jahres erfüllt der Fonds darüber hinaus die MiFID II-Vorgaben für Kunden mit Nachhaltigkeitspräferenzen. Zielgruppe sind Privatanleger mit einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont.    

Olivier Catusse, Managing Partner der KanAm Grund Group sagt: „Die positive Entwicklung des Fondsvolumens des LEADING CITIES INVEST bestätigt unsere Anlagepolitik sowie das Vertrauen der Investoren in diese. Die im Portfolio enthaltenen Objekte befinden sich regional verteilt in Europa und den USA mit Fokus auf Büro- und Logistikimmobilien.  Der Anteil von krisenresistenten Mietern der Öffentlichen Hand mit sehr geringem Mietausfallrisiko liegt aktuell bei über 36 Prozent. Staffel- oder Indexmietverträge sorgen darüber hinaus für einen gewissen Inflationsschutz.“    

Hans-Joachim Kleinert, Founding Partner der KanAm Grund Group, ergänzt: „Seit unserer Gründung vor 22 Jahren haben wir in vielfacher Hinsicht eine Vorreiterrolle übernommen. Wir waren beispielsweise die erste private und damit unabhängige deutsche Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft. Zudem haben wir die sogenannte „CashCall-Strategie“ entwickelt, über die Kapitalzuflüsse weitgehend so gesteuert werden, dass Mittel dann zur Verfügung stehen, wenn ein Objekt erworben werden soll. Mit dem LEADING CITIES INVEST haben wir anschließend den ersten offenen Immobilien-Publikumsfonds initiiert, der nach dem KAGB reguliert ist. Das nun über die CashCall-Steuerung erreichte Fondsvolumen des LEADING CITIES INVEST von über 1 Mrd. Euro ist ein weiterer Beleg für den Erfolg unserer Strategie sowie unsere Innovationskraft.“
 
Standorte, Nutzungsarten, Mieter und Mietverträge spielen bedeutende Rolle bei Anlagepolitik    
Getreu seinem Namen investiert der LEADING CITIES INVEST in Gewerbeimmobilien in „führenden Städten“ und somit in Objekte an aussichtsreichen und wirtschaftlich relevanten Standorten wie Hamburg, Paris, London oder Barcelona. Das Immobilienportfolio des offenen Immobilien-Publikumsfonds beinhaltet derzeit 41 Objekte an 27 Standorten in elf Làˆndern. Der Schwerpunkt liegt auf Büroimmobilien (ca. 76 Prozent). Zur Diversifikation werden darüber hinaus auch andere Nutzungsarten, wie beispielsweise Logistikimmobilien (ca. 8 Prozent) sowie Einzelhandel und Gastronomie (ca. 6 Prozent) beigemischt. Neben den Standorten und Nutzungsarten spielen auch die Mieterbonitäten sowie Vertragslaufzeiten eine bedeutende Rolle bei der Anlagepolitik des Fonds. Die im Portfolio enthaltenen Objekte sind nahezu vollständig und langfristig an bonitätsstarke Mieter vermietet. 

Der LEADING CITIES INVEST wurde im Juni 2022 mit der Note »aAIF« durch die renommierte Ratingagentur Scope ausgezeichnet. Damit befindet sich der Fonds innerhalb der höchsten Notenstufe der Gewerbefonds für Privatanleger und sein Immobilienportfolio zählt zu den am besten bewerteten. Darüber hinaus wurde die KanAm Grund Group mit dem Scope Award 2021 als Bester Asset Manager in der Kategorie »Retail Real Estate Europe« ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurden die Stärken des LEADING CITIES INVEST in der Covid-19-Krise. 

Fonds verfolgt hohe Nachhaltigkeitsstandards    
Als Artikel-8-plus-Fonds (SFDR) berücksichtigt der LEADING CITIES INVEST diverse Nachhaltigkeitskriterien,
um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu unterstützen.  Im Fokus stehen die ESG-Merkmale „Environmental/Ökologie“ und „Governance/Unternehmensführung“.    Seit August dieses Jahres erfüllt der Fonds darüber hinaus die MiFID II-Vorgaben für Kunden mit Nachhaltigkeitspräferenzen. Bei Investmententscheidungen werden zusätzlich mögliche nachteilige Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf bestimmte Nachhaltigkeitsfaktoren („Principal Adverse Impacts“) berücksichtigt. Die Ermittlung und Messung im LEADING CITIES INVEST erfolgt anhand der Nachhaltigkeitsindikatoren „fossile Brennstoffe“, „energieineffiziente Immobilienassets“ sowie „Intensität des Energieverbrauchs.“ Aktuell sind insgesamt 22 Immobilien im LEADING CITIES INVEST im Wert von rund 937 Mio. EUR zertifiziert oder befinden sich in einem Zertifizierungsverfahren. Das entspricht einer Zertifizierungsquote von rund 78 Prozent bezogen auf das gesamte Immobilienvermögen des Fonds. 

Hauseigene Research-, Portofolio- und ESG-Modelle stellen Datenqualität zur Selektion von Standorten, Objekten und Nachhaltigkeitsperspektiven dieser sicher      
Zur Auswahl von aussichtsreichen Immobilienmärkten und Einzelobjekten für den Fonds greift das Fondsmanagement auf die selbst entwickelten Research- und Portfoliomodelle „C-Score-„ und „Property-Selection-Modell“ zurück. Beide Modelle bauen aufeinander auf und dienen bei allen Transaktionen auf Grundlage von fundierten Daten als zentrales Selektionstool für die Auswahl von führenden Städten und dort gelegenen Core- und Core-plus-Immobilien.    

Ergänzend dazu wurde 2021 vor dem Hintergrund der gestiegenen Nachhaltigkeitsanforderungen an Immobilien vom Sustainability & Analysis-Team der KanAm Grund Group ein „ESG-Score-Modell“ entwickelt. Dieses ermöglicht eine quantitative Bewertung der Immobilien aus Nachhaltigkeitsperspektive und bietet damit eine Vergleichsmöglichkeit für Bestands- und Ankaufsimmobilien mit dem Ziel, diese ökologisch weiterentwickeln zu können. Der ESG-Score eines Objektes wird auf Grundlage von acht Parametern (CO2-Emissionen und Dekarbonisierungspfad, Verfügbarkeit von Energiedaten, Energieausweis, Energieaudit, Smart-Meter-Messsysteme, Umweltrisiken, Standortbewertung und Gebäudezertifizierung) und jeweils diversen zugehörigen Unterparametern ermittelt.    

 

¹ Angaben Stand 31.08.2022
² Angabe für Zeitraum 31.08.2021 bis 31.08.2022 

Berechnung nach BVI-Methode: Berechnungsbasis: Anteilwert; Ausschüttung wird wieder angelegt. Kosten, die beim Anleger anfallen, wie z. B. Ausgabeaufschlag, Transaktionskosten, Depot- oder andere Verwahrkosten, Provisionen Gebühren und sonstige Entgelte, werden nicht berücksichtigt. Hinweis: Diese Presseinformation stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Die in dieser Mail enthaltenen Einschätzungen und Prognosen beruhen auf sorgfältigen Recherchen, jedoch kann die KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für die Richtigkeit keine Gewähr übernehmen. Steuerliche Ausführungen gehen von der derzeit bekannten Rechtslage aus. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Die historische Wertentwicklung des Sondervermögens ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung. Für den Erwerb von LEADING CITIES INVEST Anteilen sind ausschließlich der aktuelle Jahres- und Halbjahresbericht, der Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document) maßgeblich. Diese werden bei der KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, der Verwahrstelle M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA in Hamburg und den Vertriebspartnern kostenlos für Sie bereitgehalten.


Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.