25.06.2019

KanAm Grund Group schließt 14 Immobilien-Transaktionen über 800 Millionen EUR ab

Scope Rating beim Asset Management auf AA- verbessert

Frankfurt, 25.06.2019 – Die KanAm Grund Group hat im ersten Halbjahr 2019 ihre Aktivitäten deutlich intensiviert und insgesamt 13 Immobilienkäufe sowie einen Verkauf in sechs europäischen Ländern an 10 verschiedenen Standorten abgeschlossen. Damit erreichte das international tätige Immobilienunternehmen aus Frankfurt zur Jahresmitte bereits ein Transaktionsvolumen von mehr als 800 Millionen Euro. Um dieses Volumen zu erreichen, wurden jeden Monat im Schnitt fast 2 ½ Transaktionen umgesetzt. Hierzu gehörten im Privatkundenbereich für den LEADING CITIES INVEST (LCI) unter anderem die Käufe der Immobilien Prado in Marseille, Renaissance in Warschau oder das europäische Headquarter von Chiquita am Genfer See. Verkauft wurde beim Publikumsfonds LCI die Münchener Accor-Zentrale. Die meisten Einkäufe aber fanden für den institutionellen Bereich statt. Hier investierte die KanAm Grund Group in Paris, London, Edinburgh, Marseille, Nizza sowie in München, Frankfurt und Wiesbaden. Entsprechend stufte die renommierte Ratingagentur Scope das Asset Management der KanAm Grund Group herauf und bescheinigte der Gruppe, ihr internationales Angebot seit 2014 im Zuge einer organisatorischen Neuordnung kontinuierlich erweitert und „sich erfolgreich von einem deutschen Immobilien-Fondshaus hin zu einem internationalen Fonds- und Real Estate Asset Manager entwickelt“ zu haben.

Im aktuellen Asset Management Rating stuft Scope die KanAm Grund Group von A+ AMR auf AA- AMR herauf. Damit bescheinigt Scope der KanAm Grund Group »eine sehr gute Qualität und Kompetenz im Asset Management für Immobilien«. Das Wachstum der Assets under Management resultiere sowohl aus dem Publikumsgeschäft mit dem LEADING CITIES INVEST als auch aus dem Ausbau von bestehenden und der Auflage neuer Spezial-AIF. „Darüber hinaus konnte die aus institutionellen Anlegern aus Asien und Frankreich, deutschen institutionellen Investoren sowie deutschen Privatkunden bestehende Kundenbasis kontinuierlich erweitert werden.“ Institutionelle Investoren bedient die KanAm Grund Group aktuell mit fünf Spezialfonds (ein weiterer ist kurz vor dem Start), einem Luxemburger Fonds sowie Separate Account Mandaten. Damit deckt die KanAm Grund Group von Core, über Core Plus und Value add bis hin zum Development Fonds eine große Bandbreite an Risikoklassen ab. Fünf weitere Spezial-AIF sollen bis Ende 2020 das Angebot nochmals erweitern. „Aus Sicht von Scope setzt die KanAm Grund Group mit diesen neuen Produkten ihre institutionelle Wachstumsstrategie konsequent fort.“

Seit ihrer Gründung hat die KanAm Grund Group ein Transaktionsvolumen von mehr als 32 Milliarden US-Dollar bewegt. Allein im vergangenen Jahr 2018 fanden 27 Einzeltransaktionen statt und wurden 187 Mietverträge verlängert beziehungsweise 76 davon neu geschlossen. Entsprechend der neu gesteckten Wachstumsziele ist auch die Zahl der qualifizierten Mitarbeiter in 2018/2019 um rund 20 Prozent gestiegen. Vor allem im Investment Management, beim institutionellen Vertrieb, aber ebenso bei Steuer, Finanzierung, Buchführung oder Marketing und IT sind die personellen Voraussetzungen für mehr Geschäftsabwicklungen geschaffen worden. Entsprechend dieser Wachstumsstrategie ist bereits auch ein neues Zuhause für das Internationale Immobilienunternehmen im Frankfurter OMNITURM angemietet worden. Der Umzug ins Frankfurter Bankenviertel ist für Ende 2020 geplant.

Über die KanAm Grund Group
Die KanAm Grund Group, im Oktober 2000 gegründet, hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 32 Milliarden US-Dollar bewegt. Das inhabergeführte Unternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA.
Unter dem Dach der KanAm Grund Group ist das Unternehmen strategisch auf die Erfordernisse der Zukunft ausgerichtet und in drei Geschäftsbereiche neu geordnet worden: KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft (Offene Immobilienfonds), KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (Immobilien-Spezialfonds) und die neue KanAm Grund REAM (internationales Investment & Asset Management Advisory). Das Ziel der strategischen Neuausrichtung ist das deutliche Wachstum der KanAm Grund Group, die als  internationales Immobilienunternehmen - unabhängig von dem jeweiligen Investitionsvehikel - Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen deutschen Privatanlegern, institutionellen Anlegern und internationalen Investoren bietet.


Drucken
Diese Website verwendet sog. Cookies für die Statistik-Zwecke sowie die Verbesserung und Personalisierung von Funktionen. Hierbei werden keine personengebundnen Daten gespeichert. Bei weiterer Nutzung der Website, gehen wir von Ihrer stillschweigenden Einwilligung zur Nutzung von Cookies aus. Weitere Informationen zu Cookies und auch in Bezug auf Ihr Widerspruchsrecht finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.