07.04.2022

KanAm Grund Group kauft in Nizza

  • Gebäude NEO mit Verwaltungseinrichtungen der Stadt Nizza als Hauptmieter 
  • BREEAM-Zertifikat „Very Good“ und WELL-Zertifizierung "Core & Shell Silver" bereits beantragt

Die KanAm Grund Group hat für einen institutionellen Immobilien-Spezialfonds in Nizza gekauft. Die Immobilie ist ein Eckgebäude mit Flaggschiffcharakter, das im November 2020 fertiggestellt wurde. Neben seiner hervorragenden Lage im Teilmarkt Arénas zwischen der Promenade des Anglais und dem neuen Verkehrsknotenpunkt "Saint-Augustin" profitiert das Gebäude von einer ansprechenden und gut sichtbaren Architektur. Von der ersten bis zur siebten Etage verfügt das Gebäude über 8.521 Quadratmeter Bürofläche. Die lichte Raumhöhe beträgt 2,65 Meter in den Büroflächen. Ebenso ist das Gebäude komplett zugänglich für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Auf jeder Etage befinden sich jeweils zwei exklusiv für die Mieter zugängliche Terrassen. Bei der Immobilie NEO handelt es sich um ein gemischt genutztes Gebäude, in dem auch ein Hotel ist. Der Kaufgegenstand bezieht sich auf den Büro- und Einzelhandelsteil des Gesamtkomplexes zuzüglich der dazugehörenden Untergeschosse, in denen sich die Stellplätze und eine Archivfläche befinden. Das Gebäude soll mit dem BREEAM-Zertifikat "Very Good“ und der WELL-Zertifizierung „Core & Shell Silver" ausgezeichnet werden. Die Anträge wurden bereits 2021 gestellt. Verkäufer ist Keys REIM. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Gebäude liegt am Boulevard René Cassin im Arénas-Viertel, dem wichtigsten Geschäftsviertel in Nizza. 1985 gegründet, ist Arénas heute mit 175.000 m² Bürofläche und 22.000 Arbeitsplätzen dank seiner idealen Lage in Nizza-Ouest gegenüber des Flughafens und am Fuße des künftigen multimodalen TGV-Bahnhofs Saint-Augustin heute das wohl führende Geschäftsviertel an der Riviera.

Im Gebäude sind zahlreiche Einrichtungen der Verwaltung der Stadt Nizza ansässig. Die "Ville de Nice" ist eine französische Gebietskörperschaft und mit mehr als 340.000 Einwohnern ist Nizza nach Paris, Marseille, Lyon und Toulouse die fünftgrößte französische Stadt. Zu den weiteren Mietern zählen Enedis, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von EDF, die für die Verwaltung und den Ausbau von 95 Prozent des Stromverteilungsnetzes in Frankreich zuständig ist, sowie ein international tätiges französisches Bauunternehmen, das seit mehr als 40 Jahren auf komplexe Bauprojekte in aller Welt spezialisiert ist.
 

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.