26.09.2017

KanAm Grund Group kauft in Europa und Deutschland ein

Ankäufe in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Belgien - Neuer Institutioneller Fonds mit Fokus auf Süddeutschland am Markt - Mehrere neue Produkte im institutionellen Bereich in Vorbereitung - LEADING CITIES NORTH AMERICA in US-Dollar angekündigt

Frankfurt (26.09.2017) – Die KanAm Grund Group hat dieses Jahr bisher fast jeden Monat eine Immobilie erworben oder sich zum Kauf gesichert. So kaufte die Frankfurter KanAm Grund in vier europäischen Ländern Immobilien im Wert von mehr als einer halben Milliarde Euro zumeist für institutionelle Kunden und Spezial-Fonds sowie auch für den eigenen Privatanlegerbereich in Paris, München und Brüssel. Zugleich konnten europaweit und in Kanada Verkäufe mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 1 Milliarden Euro abgeschlossen werden. Damit hat die KanAm Grund Group derzeit rund 3,6 Milliarden Euro Assets under Management, davon hälftig Fonds- und hälftig Asset Management Mandate und konnte ihre Kundenbasis mit institutionellen Anlegern aus Asien und Frankreich, deutschen institutionellen Investoren sowie deutsche Privatkunden kontinuierlich erweitern.

Neben der Wertsteigerung der einzelnen Portfolien schüttete die KanAm Grund Group im vergangenen Kalenderjahr an jedem Arbeitstag an Privatanleger und institutionelle Investoren über 4 Millionen Euro aus beziehungsweise insgesamt mehr als 1 Milliarde Euro im Jahr. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2016 ging zudem der KanAm grundinvest Fonds auf die Depotbank über. Seit Kündigung des Sondervermögens wurden innerhalb von vier Jahren und 10 Monaten rund 95 Prozent des ursprünglichen Immobilienbestandes von rund 6,4 Milliarden Euro veräußert. Im letzten halben Jahr vor Übergang an die Depotbank wurden noch 15 Immobilien im Volumen von rund 1,7 Milliarden Euro verkauft und nochmals das Fondsvolumen halbiert. Die bisher letzte Ausschüttung fand diesen Juni statt. Die Jahresperformance zu Ende Juni 2017 dieses weitgehend aufgelösten Fonds lag bei positiven 1,3 Prozent.

Derzeit sind drei neue Spezialfonds und der LEADING CITIES INVEST (LCI) als Publikumsfonds der KanAm Grund Group in der Investitionsphase, ein neuer Spezial-AIF ist in der Vertriebsvorbereitung, zwei weitere sind in der Entwicklung, darunter der LEADING CITIES NORTH AMERICA, ein in US-Dollar notierter Fonds für Institutionelle Investoren, der im kommenden Jahr exklusiv in den Markt gehen soll. Zudem konnten zwei Asset Management Mandate hinzugewonnen werden.

An den globalen Immobilienmärkten liegt die KanAm Grund Group dabei mit ihren Investitionszielen sowohl regional als auch bei den Immobilienklassen seit längerem voll im heutigen Trend: 68 Prozent Liegenschaftsvermögen offener Immobilien-Publikumsfonds entfallen auf Standorte außerhalb Deutschlands, hier vor allem neuerdings die USA und Großbritannien. Zudem haben, um das Risiko-Rendite-Profil attraktiv zu halten, Hotel- und Einzelhandelsimmobilien gegenüber Büroimmobilien ihren Anteil in deutschen Immobilienfonds deutlich erhöht. Nicht zuletzt konnten in der anhaltenden Null-Zins-Phase Offene Immobilien-Spezialfonds das in ihnen verwaltete Vermögen in den vergangenen 5 Jahren nahezu verdoppelt. Diese Trends spiegeln förmlich die Entwicklungen und Strategien der KanAm Grund Group der vergangenen Jahre wieder.

Die KanAm Grund Group kaufte dieses Jahr in Londons Finanzzentrum für mehrere institutionelle Investoren drei Immobilien. Bei den Liegenschaften handelt es sich um One Wood Street, 68 Lombard Street und 77 Cornhill. Die drei Londoner Immobilien werden von der KanAm Grund Group, die sich weiter von einem deutschen Immobilien-Fondshaus zu einem international tätigen Immobilienunternehmen entwickelt hat, für die unterschiedlichen global investierenden institutionelle Investoren gemanagt.

Mit einem neuen Immobilienfonds für Institutionelle Investoren konzentriert sich die KanAm Grund Group auf Deutschlands wirtschaftsstärkste Regionen im Süden. Der Fokus Süddeutschland Fonds, der bereits in Frankfurt kaufte und sich aktuell in Stuttgart das nächste Projekt sicherte, visiert ein Zielvolumen von 500 Millionen Euro in zwei Jahren an bei einer jährlichen Performance von 4 bis 5 Prozent.

Im Privatkundengeschäft wird für den LEADING CITIES INVEST nach Paris, Brüssel, Hamburg, München und Frankfurt am Main weiter nach renditestarken Investitionsmöglichkeiten gesucht. In diesem Jahr kaufte das Management abermals in Paris, München und Brüssel ein. Das Immobilienportfolio dieses deutschen Fonds ist über die Nutzungsarten Einzelhandel/Gastronomie, Hotel, Arztpraxen/Medizinische Dienstleistungen, Büro und Freizeit erfolgreich diversifiziert. Vier Jahre nach seinem Start hat sich der LEADING CITIES INVEST mit einer aktuellen Jahresrendite von rund 3 Prozent p.a. zu einem der erfolgreichsten Offenen Immobilienfonds der neuen Generation entwickelt.

Die unabhängige und inhabergeführte KanAm Grund Group hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main und unterhält vier Auslandsbüros in London, Paris, Luxemburg und Atlanta sowie einen „Chinese Desk“, der auch chinesischen Investoren ermöglicht, in ihrer Landessprache mit der KanAm Grund Group zu kommunizieren. Mit den Ergebnissen des Jahres 2016 und dem bisherigen Verlauf in 2017 hat die Group den Übergang zu einem internationalen Immobilieninvestment-, Beratungs- und Asset-Management-Unternehmen für private und institutionelle Investoren weitgehend vollzogen.

Über die KanAm Grund Group
Die KanAm Grund Group, im Oktober 2000 gegründet, hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 30 Milliarden US-Dollar bewegt. Das inhabergeführte Unternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA.
Unter dem Dach der KanAm Grund Group war bereits vergangenes Jahr das  Unternehmen strategisch auf die Erfordernisse der Zukunft ausgerichtet und in drei Geschäftsbereiche neu geordnet worden: KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft (Offene Immobilienfonds), KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft (Immobilien-Spezialfonds) und die neue KanAm Grund REAM (internationales Investment & Asset Management Advisory). Das Ziel der strategischen Neuausrichtung ist die Fortentwicklung der KanAm Grund Group von einem deutschen Immobilien-Fondshaus zu einem internationalen Immobilienunternehmen, das - unabhängig von dem jeweiligen Investitionsvehikel - Immobilieninvestitionen und Asset Managementleistungen gleichermaßen deutschen Privatanlegern, institutionellen Anlegern und internationalen Investoren bietet.


Drucken
Diese Website verwendet sog. Cookies für die Statistik-Zwecke sowie die Verbesserung und Personalisierung von Funktionen. Hierbei werden keine personengebundnen Daten gespeichert. Bei weiterer Nutzung der Website, gehen wir von Ihrer stillschweigenden Einwilligung zur Nutzung von Cookies aus. Weitere Informationen zu Cookies und auch in Bezug auf Ihr Widerspruchsrecht finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.