03.11.2022

KanAm Grund Group erwirbt nachhaltiges Objekt „Sophienkontor“ in Kiel für Immobilien-Spezialfonds

  • Langfristig vermietetes Neubauobjekt „Sophienkontor“ trägt durch Top-Lage und Mieterstruktur sowie DGNB Gold Nachhaltigkeitszertifizierung zur weiteren Diversifikation des Fokus Norddeutschland Fonds bei 
  • Immobilien-Spezialfonds richtet sich an institutionelle Investoren aus dem Banken- und Sparkassensek-tor mit einem Investitionsschwerpunkt in Norddeutschland

Die KanAm Grund Group hat für den Immobilien-Spezialfonds Fokus Norddeutschland Fonds das Objekt „Sophienkontor“ in bester Lage in der Kieler Innenstadt erworben. Verkäufer des knapp 6.400 Quadratmeter großen multi-tenant Bürogebäudes ist die Sophienblatt Projektentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, eine Projektgesellschaft der urban space Immobilien Projektentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG aus Hamburg. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Sophienkontor“ trägt weiter zur Diversifikation im Fokus Norddeutschland Fonds bei     
Mit dem Objekt „Sophienkontor“ in Kiel hat der Fokus Norddeutschland Fonds ein Core-Investment erwor-ben, das aufgrund seiner geografischen Lage und Mieterstruktur zur weiteren Diversifizierung des Fondsportfolios beiträgt. Der Fokus des Fonds liegt auf Objekten mit der Nutzungsart Büro, die Mieterstruktur ist hinsichtlich der Branchen breit diversifiziert. Das Fondsangebot richtet sich ausschließlich an Investoren aus den Segmenten Banken und Sparkassen. 

Immobilie befindet sich in der Kieler Innenstadt 
Das Gebäude befindet sich am Sophienblatt 40 und damit direkt in der Kieler Innenstadt, gegenüber dem Hauptbahnhof und in direkter Nähe zur Kieler Förde bzw. des „Kieler Hörn“, der Hafenspitze der Landeshauptstadt Kiel. Zahlreiche Anlegestellen für Schiffe aller Art, wie z.B. der „Schwedenkai“, an dem unter anderem die Stena Line nach Göteborg an- und ablegt, sind nur wenige Minuten entfernt. Das Einkaufszentrum „Sophienhof“ – mit rund 120 Geschäften – befindet sich direkt neben dem „Sophienkontor“. Im näheren Umfeld sind darüber hinaus zahlreiche Unternehmen und Behörden der Landeshauptstadt Kiel sowie der Polizei ansässig. Die Kieler Flaniermeile „Holstentraße“ ist nur 450 Meter entfernt, die Altstadt ist innerhalb von zehn Minuten mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.     

„Sophienkontor“ überzeugt durch hochwertige und nachhaltige Bau- und Büroflächenqualität    
Neben der hervorragenden Innenstadtlage und der idealen Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel überzeugt das „Sophienkontor“ durch eine hochwertige und nachhaltige Bau- und Büroflächenqualität. Das Objekt besteht aus einem Gebäuderiegel entlang des Sophienblatts und zwei rückwärtig anschließenden Flügelbauten in unterschiedlicher Länge. Es umfasst zwei Untergeschosse mit Stellplätzen mit Vorrichtungen für E-Ladesäulen, Lagerflächen und Technikräumen sowie fünf Vollgeschosse und zwei Staffelgeschosse. Alle Einheiten sind barrierefrei zugänglich. Ab dem ersten Obergeschoss gibt es eigene Terrassenflächen zur individuellen Nutzung der Mieter. Auch ein Fahrradraum sowie ein Umkleidebereich mit Duschen sind vorhanden. Highlight des Gebäudes ist die 160 Quadratmeter große Dachterrasse im sechsten Obergeschoss, die von allen Mietern genutzt werden kann.     
Als Nachweis für die nachhaltige Bauweise des „Sophienkontors“ wird die Nachhaltigkeitszertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Gold angestrebt. Auch hinsichtlich der techni-schen Gebäudeausstattung und Energieeffizienz erfüllt das Gebäude hohe Standards. Mit einem Primär-energiebedarf von 37 kWh/(m²a) liegt das Objekt 54 Prozent unter dem gesetzlichen Anforderungswert. Der Anteil von erneuerbaren Energien am Gesamtenergiebedarf liegt bei 92 Prozent. Gemäß dem Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) der EU wird das Gebäude auf Basis der vorliegenden Informationen als „2°C-ready“ bezeichnet.    

Multi-tenant Bürogebäude langfristig an bonitätsstarke Unternehmen vermietet     
Die moderne multi-tenant-Immobilie, in guter Lage in Kiel, setzt in vielfacher Hinsicht neue Maßstäbe für den Büroimmobilienmarkt der Landeshauptstadt. Das Gebäude ist vollständig an verschiedene bonitätsstarke Unternehmen vermietet. Darunter sind bspw. die deutsche Krankenkasse „Die Innovationskasse“ ehemals IKK Nord, die noctua advisors GmbH, ein Investment- und Propertymanager im Immobilienbereich, TeGA-plan Heidemann, ein Planungsbüro im Bereich technische Gebäudeausrüstung sowie DATEV eG, der drittgrößte Anbieter für Business-Software in Deutschland.         

Kiel unter den führenden Großstädten in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz     
Die Landeshauptstadt Kiel ist mit über 247.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Schleswig-Holsteins. Der Büromarkt ist der größte und bedeutsamste des Bundeslandes. Aufgrund des geringen Flächenneuzugangs gibt es kaum Neubauflächen. Die Leerstandsquote ist mit 4,3 Prozent gering, die Büromieten sind in den letzten zehn Jahren konstant gewachsen. 
Kiel ist Gewinner des „Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021“ in der Kategorie „Großstädte“. Die Auszeichnung erhielt die Landeshauptstadt u.a. für ihr herausragendes Engagement in den Bereichen Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie soziale Gerechtigkeit und lag damit noch vor Großstädten wie München und Berlin. Darüber hinaus strebt Kiel als die erste deutsche Stadt nach der Zertifizierung „Zero.Waste.City.“

Die KanAm Grund Group wurde bei der Transaktion von Goodwin Procter LLP rechtlich beraten. 
 


Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte, Funktionen und Anzeigen personalisieren zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Bitte treffen Sie Ihre Auswahl, um den Funktions-Umfang unserer Cookie-Technik zu bestimmen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.